Tauchclub Harz e.V.

23. Landesmeisterschaften und X. Wintersprinterpokal der Flossenschwimmer

Donnerstag 31. Januar 2013 von (rn)

23. Landesmeisterschaften und X. Wintersprinterpokal der Flossenschwimmer
Wie in jedem Jahr finden kurz vor Ende des 1. Schulhalbjahres die Landesmeisterschaften der Flossenschwimmer in Halle statt. Da die Landesmeistertitel der Tauchclub Harz und der SSC Halle unter sich ausmachten, war die Teilnahme am 10. Wintersprinterpokal ein erster nationaler Formtest für die 21 nach Halle gereisten Flossenschwimmer. Mit insgesamt 44 Landesmeistertiteln wurde die Rückfahrt in den Harz angetreten. Die erfolgreichsten Titelsammler waren hier bei den Mädchen Henriette Dalichow mit 4 Landesmeistertiteln und einem 3. Platz über die 800 m FS. Bei den Jungen wurde David Stadler insgesamt 5-mal Landesmeister.
Wichtiger als die Landesmeisterschaften war, wie zuvor erwähnt, der sportliche Vergleich mit den Flossenschwimmern der 15 anderen Vereine. Hier konnten die Flossenschwimmer zum ersten Mal sehen wo Sie ungefähr zeitenmäßig im nationalen Vergleich zu finden sind. „Eines steht fest, ausruhen ist noch lange nicht angesagt. Die eigentliche Arbeit beginnt jetzt.“ so Trainer Mario Koch nach Beendigung des Wettkampfes.
Mit sehr guten Leistungen machten vor allen Dingen Dominique Mater und Henriette Dalichow auf sich aufmerksam. Henriette schaffte es gleich zu Jahresbeginn all Ihre bisherigen Bestleistungen zu torpedieren, was ihr am Ende einen 3. Platz in der Gesamtwertung einbrachte. Dominique gelang dies ebenfalls. Zum ersten Mal auch unter Wasser am Start, brachte er die Landestrainerin Frau Kleist zum Staunen und bewarb sich so um einen Startplatz in der Landesauswahl Sachsen Anhalt beim diesjährigen Länderpokal in Erfurt Anfang März.
Auch zwei anderen Sportlern sagen die Trainer eine große Zukunft beim Flossenschwimmen voraus. Gemeint sind hier Luis von Gynz Rekowski und Nico Lissel.“Luis und Nico haben sich in den letzten Wochen sehr gut entwickelt, so dass wir von Ihnen zum Jahreshöhepunkt, den Deutschen Kindermeisterschaften, eine Menge zutrauen.“, sagte Jörg Fischer über seine Schützlinge. Letztendlich fiel das Fazit des Wettkampfes positiv aus. Von Marta Bergmann, Malte Schüler, David Stadler und Jenny Linde konnten 4 Wintersprintpokale mit nach Wernigerode genommen werden. 2. Plätze belegten Dominique Mäter und Chris Kalis sowie erreichte Luise Fischer einen weiteren 3. Platz in der Pokalwertung.
Alle anderen Sportler, Ulrike Becker, Noah Dalichow, Pauline Wesche, Joanna Schiller, Johanna Seidel, Niclas Weller, Frederike Dalichow, Jacqueline Schröder, Christian Lippold und Celina Rosenberg, trugen mit Ihren guten – teils sogar sehr guten- Leistungen zum 2. Platz in der Mannschaftswertung bei. Den Sieg ließ sich auch in diesem Jahr die starke Mannschaft aus Plauen nicht nehmen. „Um diese gewaltige Mannschaft aus Sachsen einmal schlagen zu können, brauchen wir mehr Sportler, die Lust haben das Finswimming zu erlernen bzw. zu betreiben.“ sagten die 3 Flossenschwimmtrainer des Tauchclub Harz einstimmig.
Wer also Lust hat diese schnelle Sportart einmal auszuprobieren, der kann gerne nach den Winterferien zu einem Probetraining donnerstags ab 15 Uhr in der Schwimmhalle Wernigerode vorbeischauen. Die Trainer Mario Koch, Jörg Fischer und Holger Dalichow freuen sich auf weiteren Nachwuchs.

Claudia Dalichow

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 31. Januar 2013 um 16:50 und abgelegt unter Flossenschwimmen, Presse. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.