Tauchclub Harz e.V.

22. Deutschen Kindermeisterschaften in Chemnitz

Mittwoch 16. Mai 2012 von (rn)

Sehr erfolgreich kehrten die jüngsten Flossenschwimmer des Tauchclub Harz e.V. von ihrem Jahreshöhepunkt den 22. Deutschen Kindermeisterschaften in Chemnitz zurück. Insgesamt 16 Einzelmedaillien brachten die Harzer mit nach Wernigerode. Dies bedeutete im Einzelnen 5 x Gold, 5 x Silber und 6 x Bronze. Erfolgreichster Starter der 22. Deutschen Kindermeisterschaften wurde Malte Schüler im Jahrgang 2002. Der gerade einmal 10jährige entschied alle 4 Einzelstrecken für sich und gewann zusammen mit seinen Mannschaftskammeraden Dominique Mäter, Christian Lippold und Jan Oliver Erdmann 2mal Gold in der 4x100m und 4x50m Fs Staffel.
Deutscher Kindermeister darf sich auch Noah Dalichow im Jahrgang 2003 nennen. Über die 50m FS belegte er in 32,61s den 1. Platz. Über die nicht gerade geliebte 200m Strecke reichte seine Zeit zudem für einen 3. Platz. Ganz überraschend gewann in diesem Jahrgang Mateja Vasic bei seinem ersten großen Flossenschwimmwettkampf 2-mal Bronze in den Einzeldisziplinen. Gerade der 3. Platz über die 100m FS muss hier erwähnt werden, da dieser den letzten Wettkampf des Tages darstellte und Mateja am Start seine Brille kaputt ging und er dieses Handicap überwinden musste. Vielleicht wäre ansonsten noch mehr drin gewesen. Gemeinsam mit Philipp Putzmann und Nico Lissel konnten die beiden Jüngsten in der 4 x 100m FS Staffel überzeugen und noch eine Bronzemedaille in den Harz holen. Erwähnt sei hier, dass auch Nico und Philipp ihren Einstand mit Bravur meisterten und Nico sogar mit einem 4. Platz über die 200m FS im Jahrgang 2002 ganz knapp am Podest vorbei schramte. Die beiden erfahrensten Sportler Dominique und Christian mussten die Heimreise eher mit gemischten Gefühlen antreten. Christian erreichte zwar in allen Einzeldisziplinen eine neue Bestzeit, jedoch reichten nur seine erzielten 26,97s über die 50m FS zu einer Medaille. Leider blieb ihm 2-mal nur der undankbare 4. Platz. Mit sehr großen Zielen reiste auch Dominique nach Chemnitz, doch in allen Disziplinen gab es mindestens einen besseren Sportler. Mit 3 x Silber und 1x Bronze im Gepäck trat er die Rückreise an. Schließlich errang Jan Oliver Erdmann die noch fehlenden letzten 3 Einzelmedaillien.
Bei den Mädchen reichten die erbrachten Leistungen in diesem Jahr nicht für einen Platz unter den besten 6. Dank einer großartigen kämpferischen Leistung gelang es Ihnen dennoch sich in den Staffeldisziplinen gegen die Konkurrenz durchsetzen. Mit 2 dritten Plätzen beendeten so Ilva Louise Bachmann, Pauline Wesche, Annette Wehrmann und Joanna Schiller diesen spannenden Wettkampftag. Sehr zur Freude des Trainers konnten so alle mitgereisten Sportler wenigstens eine Medaille mit nach Hause nehmen.

[nggallery id=46]

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 16. Mai 2012 um 16:45 und abgelegt unter Flossenschwimmen, Presse. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.