Tauchclub Harz e.V.

Archiv für 2012

„Eintauchen in den Advent“

Sonntag 2. Dezember 2012 von (rn)

Mittlerweile ist es im Tauchclub Harz Wernigerode zur Tradition geworden, einen Weihnachtsbaum am Grund des Sees (bei Wegeleben) zu schmücken und zu betauchen.
Mit der richtigen Ausrüstung stört auch die Wassertemperatur von 5 ° C und Lufttemperatur von – 1° C wenig. Trotzdem ist der anschließende Glühwein am Lagerfeuer ersehnt und wohltuend.
Mehrere Taucher (und Nichttaucher) hatten viel Spaß am 1. Advent bei angenehm milden Wind und Wetter. Vielen Dank den Organisatoren und Helfern (…besonders Wolfgang Müller und Carsten für die prima Verpflegung, Detlef für das wärmende Feuer, Wolfgang + Wolfgang für die tollen Fotos, Jan für die Hitze unter dem Glühwein,…) für dieses alljährliche außergewöhnliche Weihnachtsfest.

Ralf Ningler
TC Harz Wernigerode

[nggallery id=49]

Kategorie: Presse, Tauchaktionen | Kommentare deaktiviert für „Eintauchen in den Advent“

13. Leipziger Sprintpokal November 2012

Donnerstag 29. November 2012 von (rn)

13. Leipziger Sprintpokal – David Stadler ganz stark
Mit 16 Sportlern reiste der Tauchclub Harz am vergangenen Sonntag in die Messestadt Leipzig zum 13. Sprintpokal. An diesem Tag standen nur die 50 m und 100m Strecken über und unter Wasser auf dem Programm. Dieser erste Formtest mit der nationalen Konkurrenz erwies sich als erfolg-reicher Einstieg in die neue Wettkampfsaison. Es hagelte förmlich neue Bestleistungen für die Harzer Sportler. Zudem war der TC Harz mit insgesamt 7 Finalteilnahmen im Jugendbereich so erfolgreich wie nie zuvor. Mit David Stadler stellte der Verein erstmals einen Sieger im Final-rennen über 50 ST. Er torpedierte seine Bestleistung auf sagenhafte 18,25 s. Fast hätte er auch die 50m FS gewonnen, aber leider übertauchte er die 15m Marke und wurde disqualifiziert. Ähn-lich erfolgreich war Lucas Liebegut, der ebenfalls beide Finals erreichte und jeweils als 3. aus dem Becken kletterte. Im weiblichen Bereich waren mit Marta Bergmann und Jacqueline Schröder über die 50 m FS ebenfalls 2 Starterinnen im Finale vertreten. Für Jacqueline reichte die Zeit von 22,83 s leider nur zum 4. Platz. Das Finale über 50m AP erreichte ebenfalls Marta, die sich hier noch mal um eine Platzierung gegenüber dem anderen Finale verbesserte und 6. wurde. Fast hätte es auch für Frederike Dalichow für eine Finalteilnahme gereicht, da der Ab-stand zwischen den Wettkämpferinnen hier sehr eng war. Eine tolle neue Bestleistung von 22,40 s standen letztendlich für Sie zu buche. Ähnlich erging es Niklas Weller, der es über die 50m FS als Nachrücker ebenfalls fast ins Finale geschafft hätte. Nicht ganz bis nach vorne reichte es diesmal für Henriette Dalichow und Celina Rosenberg, die die Saison aber gerade erst ange-fangen hat, kann hier noch eine Menge passieren. Bei den Jüngsten Sportlern feiert Nico Lissel einen gelungenen Einstand ins Flossenschwimmen, auch wenn nicht alles reibungslos klappte. Erst ging die Flosse kaputt und dann verrutschte auch noch die Brille nach dem Start, sein kämpferischer Einsatz wurde letztendlich mit einem 6. Platz über die 50m FS belohnt. Mit der Aussage:“ Eigentlich habe ich ja gar keine Lust“, schaffte es Noah Dalichow im JG 2003 immer-hin 2 x auf den 2. Platz. Eine enorme Leistungssteigerung konnten die mitgereisten Trainer Mario Koch und Holger Dalichow bei Ulrike Becker und vor allen Dingen bei Pauline Wesche erkennen. Beide schafften auf Anhieb die Qualifizierungen für die Deutschen Jugendmeisterschaften im Mai nächsten Jahres. Gleiches gelang Dominique Mäter und Christian Lippold. Bei Joanna Schiller reichte es noch nicht ganz, um die geforderten Normzeiten zu erfüllen, aber auch hier sind die Trainer positiv gestimmt, dass Sie dies beim nächsten Wettkampf erreichen wird. Einen sehr guten Wettkampf zeigte auch Malte Schüler, der sich gegen die 1 Jahr ältere Konkurrenz zur Wehr zu setzen hatte, da beim Flossenschwimmen immer 2 Jahrgänge zusammen gewertet werden und sich die Überlegenheit der älteren besonders im Kinderbereich deutlich zeigt. Mit einem 3. Platz in der Pokalwertung des Jahrgangs 1995 – 1998 für David Stadler ging ein erfolgreicher Wettkampftag für die Harzer Sportler zu Ende. An dieser Stelle möchten die Verantwortlichen und Trainer des Tauchclub Harz darauf aufmerksam machen, dass die Wettkampfsportler nach Sponsoren für die ausstehenden Wettkämpfe im Jahr 2013 suchen. Da die Flossenschwimmer zu Ihren Wettkämpfen oft weite Wege in Anspruch nehmen müssen, sind die Transport- und Übernachtungskosten oftmals sehr hoch. Sie würden sich daher über jede Unterstützung freuen.

[nggallery id=48]

Kategorie: Flossenschwimmen, Presse | Kommentare deaktiviert für 13. Leipziger Sprintpokal November 2012

Der TC Harz ist 2012 wieder sportlichster Verein!!!

Dienstag 27. November 2012 von (rn)

Hai Tauchers und Freunde anderer Sportarten,

es ist vollbracht, in einem spannungsreichen Endkampf hat unser schärfster
Konkurrent die FSG Quedlinburg am Ende nicht die Nerven behalten und wir haben mit 8 Kegeln + Frauenpunkt den Vorsprung ausgebaut und sind somit zum 2. Mal in Folge Sportlichster Verein des Landkreises Harz. Ich möchte mich bei allen Mitstreitern und Unterstützern bedanken und freue mich schon auf das nächste Jahr, und hoffe auf den Hattrick. Insbesondere unsere Frauen haben in diesem Jahr dazu beigetragen, dass wir den Pott wiedergeholt haben.




http://www.ksb-harz.de/team-challenge.html

Im Link die Endwertung, wie Ihr seht waren wir auch 2. in der Gesamtwertung und es sind nur 9 Punkte auf den ersten, wir könnten uns also auch mal auf der Tafel eintragen ….

Dirk Landwehrs

Kategorie: Abseits des Wassers | Kommentare deaktiviert für Der TC Harz ist 2012 wieder sportlichster Verein!!!

Saisonabschluss des Harzer Flossenschwimmer in Leipzig

Donnerstag 18. Oktober 2012 von (rn)

Bevor für die Harzer Flossenschwimmer ein langes Trainings- und Wettkampfjahr zu Ende gegangen ist, entschlossen sich noch einmal 13 Wettkampfschwimmer am Jugendzeltlager des Landestauchsportverbandes in Verbindung mit den Landes-meisterschaften im Freigewässer in Landsberg bei Halle teilzunehmen. Aufgrund der schwierigen Wetterlage im Vorfeld dieses Wettkampfes trauten sich nur wenige Flossis des TC Harz am Samstag ins Wasser.
Tags darauf am Sonntag sah die Sache schon anders aus, so konnte man doch in die bekannten Tiefen einer Schwimmhalle abtauchen. Für die mitgereisten Flossis hieß es noch einmal in Leipzig beim jährlichen Tortenpokal die gezeigten Leistungen der Saison zu bestätigen. Da die Vorbereitung auf diesen Saisonabschluss durch das vorausgegangene Zeltlager nicht die Beste war und seitens der Veranstalter trotz der Bemühungen des mitgereisten Trainers keine Rücksicht auf diese Situation genommen wurde, waren viele Sportler doch recht müde und enttäuscht vom unsportlichen Verhalten einiger Personen. Jedoch zeigte jeder noch einmal sein derzeitiges Leistungsvermögen auf und einige wenige neue Bestleistungen wurden erzielt. Für einige wenige Sportler ging es sogar noch einmal darum bisher verpasste Kaderzeiten zu erfüllen, welche eine Landesförderung im nächsten Schuljahr bedeutet hätten. Allen mitgereisten Sportlern sei hier seitens der Trainer noch einmal ein Lob auszusprechen, da wir in der Gesamtwertung unter allen 24 angetretenen Vereinen den 3. Platz belegten. Als einziger Sieger der Pokalwertung konnte Noah Dalichow in der Wertungsklasse 2003 und jünger eine Torte mit nach Hause nehmen. Leider erreichte diese ihr Endziel nicht und war, kaum das Leipzig verlassen wurde, bereits in den Mägen einiger Sportler verschwunden. Allen Sportlern seien erholsame und aufregende Ferien gewünscht. Das nächste Wettkampfjahr kommt, wo wir uns wieder der großen nationalen und vielleicht ein paar wenige auch der internationalen Konkurrenz erfolgreich stellen wollen.

Kategorie: Flossenschwimmen, Presse | Kommentare deaktiviert für Saisonabschluss des Harzer Flossenschwimmer in Leipzig

Dank an das Autohaus Wernigerode

Donnerstag 18. Oktober 2012 von (rn)

Als Dank für die motorisierte Unterstützung der Wettkampfsaison 2011/2012 überreichten die Trainer des Tauchclub Harz e.V. Herr Jörg Fischer und Herr Mario Koch an Herrn Steffen Bäselt, Verkaufsberater des Autohauses Wernigerode ein Bild, welches die Flossenschwimmer beim Weltcup in Lignano Sabbiadoro Italien zeigt.

Kategorie: Abseits des Wassers, Presse | Kommentare deaktiviert für Dank an das Autohaus Wernigerode

Flossenschwimmwettkampf in Wernigerode

Donnerstag 18. Oktober 2012 von (rn)

Am ersten Samstag im Oktober war es wieder soweit, der TC Harz hatte zum 3. Mal zu seinem Flossenschwimmwettkampf geladen. Die Wernigeröder konnten ihre Gäste aus Quedlinburg, Halle, Potsdam, Leipzig, Zwickau, Plauen und Berlin in einer perfekt vorbereiteten Schwimmhalle begrüßen. Unter den Gästen des TC Harz befand sich unter anderem die Bundesnachwuchstrainerin für die Sektion Finswimming Fr. Ute Goldberg.
Im Rahmen der Eröffnung durch den Verantwortlichen Trainer Wettkampfsport Hr. Mario Koch, richtete die Amtsleiterin für Kultur und Sport der Stadt Wernigerode, Fr. Lisowski, einige Worte an die versammelten Teilnehmer. Sie würdigte u.a. das Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer, die eine derartige Veranstaltung erst ermöglichen. Als weiterer Ehrengast wurde in diesem Jahr erstmals Landrat Dr. Michael Ermrich in der Schwimmhalle begrüßt. Dieser hielt somit, sein auf der Sportlerehrung im März gegebenes Versprechen, im Oktober diesen Wettkampf besuchen zu wollen. Er zeigte sich von der Sportart und den Leistungen der dort angetretenen Sportler sehr beeindruckt.
Erstmals wurden in diesem Jahr die jeweils ersten einer Wertungsklasse mit einem besonderen Preis geehrt. Durch die Glasmanufaktur Derenburg wurden nach eigenen Vorstellungen Medaillen aus Glas angefertigt. Aus den Reihen des TC Harz trugen sich Felicia Schweimler, Dominique Mäter, Michael Größler und Luise Fischer in die Siegerlisten ein. Zweite Plätze gingen an Noah Dalichow, Pauline Wesche und Lucas Liebegut. Den 3. Platz in der Gesamtwertung erreichten Christian Lippold, Henriette Dalichow und David Stadler. Sie alle nahmen eine der begehrten Glasmedaillen mit nach Hause.
Neben der Einzelwertung wurde wieder der von der Salzgitter AG, als Hauptsponsor, gestiftete, Wanderpokal für die beste Mannschaftsleistung vergeben. Nachdem in den vergangenen Jahren der TC Nemo Plauen diese Wertung für sich entscheiden konnte, hatten sich die Harzer Flossenschwimmer in diesem Jahr fest vorgenommen den Pokal in ihren Händen halten zu können. Lange Zeit sahen sie auch wie der sichere Sieger aus, doch quasi auf der Zielgeraden, im allerletzten Wettkampf, wurden sie mit einem hauchdünnen Vorsprung von den Gästen aus Plauen abgefangen. Somit schmückt der Wanderpokal ein weiteres Jahr die Vereinsräume des TC Nemo Plauen.
Einen besonderen Ansporn die jüngeren Starter wurde in diesem Jahr in den Wettkampf aufgenommen. Dank der freundlichen Unterstützung der Stadtwerke Wernigerode und der Schneider Schreibgeräte GmbH konnten in zuvor ausgelosten, speziellen Prämienläufen Handtücher oder hochwertige Schreibgeräte erschwommen werden.
Alle Sportler, Trainer, Verantwortliche und Eltern sparten am Ende nicht mit Lob für diesen gelungenen Wettstreit. Insbesondere die süßen und gesunden Energieschübe, die durch die Wergona Schokoladen GmbH, dem real Markt sowie dem E-Center Wernigerode zur Verfügung gestellt wurden, fanden großen Anklang. Die Verantwortlichen des TC Harz bedanken sich auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich bei allen Unterstützern, die ganz wesentlich zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

[nggallery id=47]

Kategorie: Flossenschwimmen, Presse | Kommentare deaktiviert für Flossenschwimmwettkampf in Wernigerode