Tauchclub Harz e.V.

Sensation beim Länderpokal der Flossenschwimmer

Montag 20. April 2009 von (rn)

Beim Länderpokal der Flossenschwimmer treten die jeweiligen Auswahlmannschaften der Länder gegen einander an. Geschwommen werden jeweils 6 Strecken männlich und weiblich im Jugendpokal und das gleiche noch mal bei den Erwachsenen. Jede Strecke wird von zwei Sportlern jeder Mannschaft geschwommen Die Mannschaft Sachsen – Anhalts bestand in diesem Jahr nur aus der Jugendmannschaft, aber die ließ es dafür um so mehr krachen.
Im vergangenen Jahr holte die Jugendmannschaft sehr überrascht den Silberrang und schürte somit natürlich hohe Erwartungen an dieses Jahr. Nach der kurzfristigen Absage von Lucas Preußler war die Mannschaft auch noch zusätzlich geschwächt. Sie setzte sich aus den Sportlern Tobias Wiebach vom SSC Halle, Maximiliam Kühne vom FSV Halberstadt, Michael Größler und Phillip Schröder bei den Jungen und Lisa Tegtow, Luise Fischer, Nicole Becker, Chantal Maak und Tessa Kühn, alle vom TC – Harz zusammen. Für eine Wiederholung des tollen Erfolgs des Vorjahrs sind 110 % von jedem nötig, forderte die Landestrainerin Beate Neumann bei der Mannschaftsbesprechung vor dem Wettkampf. Dann geben wir 150%, um zu gewinnen, war die kühne Antwort der Sportler. Dies sollte zum Schlachtruf des Tages werden. Direkt vor dem Start kam aus der Ecke Sachsen- Anhalts jedes Mal eine laute 150. Und tatsächlich wuchsen die Sportler zum teil weit über sich hinaus und kämpften um jede Platzierung. Gleich im ersten Wettkampf schwammen Luise Fischer und Lisa Tegtow der Konkurrenz auf und davon und gewannen die 100m FS mit persönlichen Bestzeiten. Damit lag die Mannschaft tatsächlich erstmal vorn. Dies blieb auch so nachdem die Jungen dran waren. Da lieferte Maximilian Kühne eine für ihn überragende Bestzeit ab und wurde Dritter. Auch Tobias Wiebach konnte mit dem 5. Platz überzeugen. Auch die anderen Sportler wussten sich zu steigern (sh. Tabelle).
Nach jeweils zwei Strecken gab es eine Zwischenauswertung und die mitgereisten Trainer Mario Koch und Jörg Fischer konnten es kaum glauben, Sachsen – Anhalt führte nach der ersten Zwischenwertung, führte nach der zweiten Zwischenwertung mit über 100 Punkten Vorsprung auf die zweitplatzierten Sachsen und führte immer noch vor der abschließenden 4 x 100m FS Staffel. Die Mädchen ließen auch hier nichts anbrennen und siegten mit 7 Sekunden Vorsprung womit der Sieg der Mannschaft nicht mehr zu nehmen war. Der Wermutstropfen, dass die Jungenstaffel wegen eines Wechselfehlers disqualifiziert wurde, konnte die riesige Freude über diesen Sieg nicht trüben. Ein sensationeller Sieg war perfekt.
Jörg Fischer Trainer TC Harz
Übersicht Länderpokal Jugend

Nicole Becker 400m ST 1 .Platz 4:08,95 800m FS 4. Platz 8:48,13

Chantal Maak 400m ST 5. Platz 4:30,18 800m FS 6. Platz 9:02,48

Lisa Tegtow 100m FS 2. Platz 0:49,79 200m FS 1. Platz 1:53,20 100m ST 2. Platz 0:51,60

Luise Fischer 100m FS 1. Platz 0:49,42 50 FS 1. Platz 0:22,84 200m FS 4. Platz 1:57,37

Tessa Kühn 50m FS 6. Platz 0:24,59 100m ST 17. Platz 1:01,01

Maximilian Kühne 100m FS 3. Platz 0:50,84 50 FS 2. Platz 0:21,27 200m FS 4. Platz 1:59,97

Tobias Wiebach 100m FS 6. Platz 0:53,72 50 FS 6. Platz 0:24,01 200m FS 6. Platz 2:05,90

Phillip Schröder 400m ST 4. Platz 3:48,10 800m FS 3. Platz 7:52,83 100m ST 3. Platz 0:47,31

Michael Größler 400m ST 8. Platz 4:36,27 800m FS 6. Platz 8:44,70 100m ST 10. Platz 0:59,71

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 20. April 2009 um 13:58 und abgelegt unter Flossenschwimmen. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.