Tauchclub Harz e.V.

Jugend unter Wasser (Bonn im September 2013)

Mittwoch 30. Oktober 2013 von (rn)

Jugend unter Wasser

Alle guten Dinge sind 3 und dieses Mal begann es sogar an einem Freitag den 13. – eine Jugendreise ins Indoortauchcenter dive 4 life nach Siegburg. 15 junge Taucher/innen vom TC-Harz Wernigerode und der Tauchgilde der Grovesmühle aus Veckenstedt wollten was erleben und so fuhren sie gemeinsam 400km Richtung Süden nach Bonn in die schöne Jugendherberge am Venusberg.
Nach einem kurzen Kennen lernen und dem Briefing für den nächsten Tag wurde das Wochenende mit gemeinsamen Kartenspielen lustig begonnen. Am Samstag ging es dann endlich nach Siegburg ins Indoortauchcenter „dive 4 life“. Bei 24°C warmen Wasser konnten alle Taucher auf zwei Ebenen, 7m und 20m, während 2 Tauchgängen die verschiedenen Tempel, Höhlen, Säulen und Statuen erkunden. Der Abschluss bereitete besonders viel Spaß, denn ohne Flossen wurde im Flachbereich über die Dächer der Tempel geklettert und in weiten Sprüngen, schwerelos wie im All, sich über Säulen und Statuen bewegt. Nach 4 Stunden Abenteuer unter Wasser wurde am Nachmittag im nicht weit entfernten Königswinter ein Abstecher ins Sea Life unternommen. Hier konnte man viele Dinge über die Meeresbewohner ihren Lebensraum und Besonderheiten ihrer Art sowie über ihre Bedrohung hauptsächlich durch den Mensch erfahren. Der Abschluss des Tages wurde mit einer Fahrt, in der ältesten Zahnradbahn Deutschlands, ins Siebengebirge zum Drachenfels gekürt. Wir möchten auf diesem Wege allen danken, die dieses anstrengende, aber fröhliche Wochenende ermöglicht haben, z.B. mit der Bereitstellung des Busses durch die Grovesmühle in Veckenstedt, dem finanziellen Zuschuss des Jugendamtes vom Landreis Harz und den Betreuern bei den Tauchgängen vom TC-Harz.

Bericht Ausflug Bonn 13.-15.09.2013

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 30. Oktober 2013 um 19:13 und abgelegt unter Ausbildung, Tauchaktionen. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.