Tauchclub Harz e.V.

Berliner Meisterschaften Februar 2016

Sonntag 28. Februar 2016 von (rn)

Die Wettkampfsaison 2016 startete für die Sportler des Tauchclub Harz e.V. bei den Berliner Meisterschaften am 14.02. Neben zahlreichen Berliner Vereinen nutzten vor allem ostdeutsche Tauchvereine diesen Wettkampf, um die Form ihrer Sportler zu testen. Nach fast 14 tägiger Trainingspause durch die Winterferien überraschten die Sportler ihren Trainer Mario Koch und die mitgereisten Eltern mit zahlreichen neuen Bestleistungen und sehr guten Platzierungen. Den ersten Wettkampf für den TC Harz bestritt Kevin Fiedler, der sich auf Anhieb vordere Platzierungen in seiner Altersklasse sichern konnte. Eine später zurück genommene Disqualifikation, aufgrund einer falschen Badehose zu Beginn des Wettkampftages, verunsicherte Jan Henrik Hass während des Wettkampfes. Seine Leistungen entwickeln sich allerdings stetig weiter, so dass er seinem Wunsch, die Teilnahme an den Dt. Jugendmeisterschaften ein großes Stück näher gekommen ist. Krankheitsbedingt zeigten sich Julia und Toni Maria Schäfer noch nicht ganz in Wettkampfform. Bei beiden ist in den nächsten Wochen noch mit deutlichen Leistungssteigerungen zu rechnen. Im Jahrgang 2003 gingen Noah Dalichow und Louis von Gynz Rekowski an den Start. Beide waren bereits am Samstag sportlich unterwegs und wetteiferten beim Handball bzw. beim Schwimmwettkampf in Braunschweig um Punkte und Platzierungen. Über 3 von 4 geschwommenen Stecken konnten sie am Ende des Tages neue Bestleitungen für sich notieren. Der Jahrgang 2002 war vertreten durch Nico Lissel und Malte Schüler. Der Trainingsfleiß von Nico wurde bereits in Berlin belohnt. Über die 800m FS egalisierte er bereits zu diesem frühen Zeitpunkt seine Bestleistung. Auch über die 100m FS bestätigte er seine sehr guten Leistungen aus dem letzten Jahr. Bei seinem Trainingspartner Malte hingegen fehlte es noch an Spritzigkeit, um an seine sehr guten Vorjahresleistungen anzuknüpfen. Für Dominique Mäter, Pauline Wesche, Joanna Schiller und Ulrike Becker zeigt die Formkurve bereits nach oben. Sehr mutig ging Dominique über die 200m FS sein Rennen an und wurde mit Gesamtplatz 4 in 1.45,8 min belohnt. Seine 18,34 s über die 50m ST bedeuteten am Ende Platz 3. Für Joanna war als Ziel ausgegeben worden die Normzeiten für die Dt. Jugendmeisterschaften zu erreichen. Dieses gelang ihr, so dass einem Start in Potsdam End April nichts mehr im Wege steht. Pauline konnte ihrem Trainer ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Ihre erreichten 51,5 s über die 100m ST waren sehr überzeugend. In den nächsten Wochen heißt es nun noch weiter an ihrem Stehvermögen zu arbeiten, um vielleicht beim Jahreshöhepunkt eine Zeit unter 50s zu erreichen. Ulrike konnte durch ihre konstant guten Leistungen auf allen Strecken den Anschluss an die besten ihrer Altersklasse halten. Die ältesten mitgereisten Sportler Lucas Liebegut und David Stadler starteten im Juniorenbereich. Lucas überzeugte ebenfalls über die 200m FS. In 1.40,01 min schrammte er nur wenig an seiner persönlichen Bestleistung vorbei. David zeigte trotz des wenigen Trainings achtbare Leistungen. Über die 50m Strecken hält er weiterhin den Anschluss zur nationalen Spitze. Für ihn stehen in diesem Jahr nicht die sportlichen Leistungen im Vordergrund, sondern das Abitur, dessen seine gesamte Aufmerksamkeit gilt.

Berlin Febr. 2016

Berlin Febr. 2016

Noah, Louis , Jan

Noah, Louis , Jan

Kategorie: Flossenschwimmen, Presse | Kommentare deaktiviert für Berliner Meisterschaften Februar 2016

Sprintpokal 2015

Donnerstag 7. Januar 2016 von (rn)

Nach den Herbstferien und einigen intensiven Trainingswochen stand für die Harzer Flossenschwimmer ein Start beim Leipziger Sprintpokal auf dem Programm. Der letzte Wettkampf des Jahres 2015 stellte zugleich eine Orientierung für die neue Saison dar.
16 Sportler stellten sich der Konkurrenz die vorangig aus Sachsen, Thüringen und Bayern kam. Besondern Marta Bergmann machte einen sehr guten Wettkampf. Trotz wenigen Trainings, aufgrund ihrer beruflichen Orientierung war Sie im Juniorenbereich über die 50m AP und 50m FS im A-Finale vertreten und schlug sich sehr achtbar. Mit einem 5. Platz über die 50m FS und einem fantastischen 4. Platz über die 50m AP war sie mehr als zufrieden. Bei den Jungen gelang es Lucas Liebegut sich einen Finalplatz im 50 m FS im B-Finale der Jugend zu sichern. Aufgrund einer wieder hervorgetretenen Verletzung reichte es am Ende leider nur zum 8. Platz. Mit Trainingsrückstand, aufgrund der Vorbereitung zum Abitur, bestritt David Stadler diesen Wettkampf. „ Für mich war dieser Wettkampf mit viel Spaß verbunden. Auch wenn ich mit meinen Leistungen nicht ganz zufrieden bin, so freue ich mich für meine Teamkollegen die sich über ihre guten Platzierungen und Zeiten freuten“

An die sehr guten Leistungen der älteren Sportler, konnten leider die jüngeren nicht so ganz anknüpfen. Durch Unkonzentriertheit kam es zu einigen Disqualifikationen und somit wurden wertvolle Punkte im Kampf um eine gute Einzelplatzierung in der Mehrkampfwertung verloren. Für Julia Schäfer, Jan Henrik Hass und Elias Suda heißt es nun in den nächsten Wochen fleißig weiter zu trainieren, damit im neuen Jahr die Normzeiten für die Deutschen Meisterschaften erreicht werden.
Podestplätze auf den Einzelstrecken im Sprintbereich konnten erreicht werden durch Louis Mäter 2. Platz 50m FS sowie Lucas Liebegut 2.Platz 100m ST und 3. Platz 50m AP. Toni Maria Schäfer schaffte es über die 100m als 3. Ihrer Altersklasse anzuschlagen. In aufsteigender Form zeigte sich auch Ulrike Becker, die in glänzenden 52,94 als 7. Ihrer Altersklasse anschlug. Auch Joanna Schiller konnte sich gegenüber dem letzten Wettkampf bereits deutlich steigern. Zufrieden zeigte sich Trainer Mario Koch auch mit den Leistungen von Louis von Gynz Rekowski und Noah Dalichow die in diesem Jahr gegen eine ein Jahr ältere Konkurrenz anzukämpfen hatten. Die erstmalig ausgetragenen 200m ST hatten noch nicht die erhofften Starterfelder aufzuweisen. Die erreichten Leistungen von Pauline Wesche und Dominique Mäter bereiteten dem Trainer allerdings sichtlich Freude. Beide Sportler gehören zu den Hoffnungsträgern der neuen Saison.

Die herausragensten Leistungen des Tages allerdings lieferten Nico Lissel und Malte Schüler in der Altersklasse D. Beide bestimmten gemeinsam mit einem Sportler des TC Fez Berlin ihre Altersklasse und machten die Einzelstreckensiege unter sich aus. Letztendlich hatte Malte in der Einzelwertung die Nase vorn und sicherte den einzigen Mehrkampfsieg für die Harzer Sportler. Für Nico reichte es letztendlich zu einem sehr guten 3. Platz. „Seine Hauptstrecken sind nicht die Sprint, sondern eher die Langstrecken,“ freute sich Trainer Mario Koch über die beiden Podestplätze.

Claudia Dalichow

SONY DSC

SONY DSC

Kategorie: Flossenschwimmen, Presse | Kommentare deaktiviert für Sprintpokal 2015

Harzer Teamchallenge – Badminton

Dienstag 6. Oktober 2015 von (rn)

Hai Tauchers und Freunde anderer Sportarten,

am 26.09. war es wieder soweit die Flossennutzer, haben einen Federballschläger in die Hand genommen und sich achtbar geschlagen. Waren es beim Mountainbiken die jungen Sportler die uns geholfen haben, ist diesmal die „alte Garde“ aufgelaufen.

no

Diese haben es geschafft einen hervorragenden 2. Platz einzufahren, so dass wir unseren 2. Platz in der Vereinswertung gefestigt haben. Leider haben wir zu dem neuen Verein aus Veckenstedt keine Punkte gutmachen können, weil wir keinen Frauenpunkt hatten (wurde mit dem Strafpunkt verrechnet).

Ich danke Detlef, Jan und Jörg (ich habe für ihn an diesem Tag das Schreiben beim TC Harz-Cup übernommen) und natürlich auch unserer langjährigen Gaststarterin Steffi.

In der Gesamtwertung sind wir auf dem 6. Platz und haben einen Punkt Rückstand auf den Talsperrenbetrieb, so dass wir mit mit einem guten Schießwettkampf bzw. Kegelwettkampf können wir uns hier noch verbessern.

Also Schützen, der Schießwettkampf ist am 07.11., wer hat Zeit und startet für uns und trifft möglichst ins Schwarze, bitte meldet Euch

Hier noch der Ergebnislink

http://www.ksb-harz.de/veranstaltungen/harzer-team-challenge.html

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Landwehrs

Kategorie: Abseits des Wassers, Allgemeine, Presse, Termine | Kommentare deaktiviert für Harzer Teamchallenge – Badminton

„Gummiflossenwettkampf“ im Oktober 2015

Dienstag 6. Oktober 2015 von (rn)

Bereits zum 5. Mal lud der Tauchclub Harz befreundete Flossenschwimmvereine aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg nach Wernigerode ein. 95 Sportler aus 5 Vereinen kämpften in einem Gummiflossenwettkampf um Mehrkampfpokale sowie den Gesamtsieg in der Mannschaftswertung.
Da die Wernigeröder Schwimmhalle, aufgrund von Sanierungsarbeiten, erst seit 2 Wochen wieder geöffnet hat, gingen die Sportler des Tauchclub Harz, unterstützt durch die Schwimmer des Harzer Schwimmvereins 2002 e.V., mit keinen großen Erwartungen in diesen Wettkampf. Durch Krankheit und Klassenfahrten war es für einige der erste Kontakt in diesem Schuljahr mir dem kühlen Nass.
Mit Shirley Danielack vom Harzer Schwimmverein, die alle ihre Starts gewann sowie Nico Lissel vom Tauchclub Harz konnten sich 2 Wernigeröder Sportler in der Gesamtwertung einen Einzelpokal sichern. Mit einem 2. Platz in der Gesamtwertung durch Julia Schäfer, Lucas Liebegut und Louis Mäter sowie Jan Oliver Erdmann und Luka Vasic sowie 3. Plätzen durch Dominique Mäter und Joanna Friedrich trugen weitere Sportler zum sehr guten 2. Platz in der Mannschaftwertung bei.
Den Sieg in der Mannschaftwertung und den damit verbundenen, durch die Salzgitter AG gestifteten Wanderpokal, sicherte sich in diesem Jahr der TC Nemo Plauen aus Sachsen.
Ein großer Dank geht an die Sportler und Trainer des Harzer Schwimmvereins, die mit vielen sehr guten Platzierungen einen großen Anteil am 2. Platz des Tauchclub Harz in der Gesamtwertung hatten.
Trainer Mario Koch hofft nun in den kommenden Wochen den Trainingsrückstand aufzuholen, um dann das Wettkampfjahr 2015 mit guten Platzierungen beim Sprintpokal in Leipzig beenden zu können.

wettkampf1

start

pokal

Kategorie: Flossenschwimmen, Presse | Kommentare deaktiviert für „Gummiflossenwettkampf“ im Oktober 2015

Halbzeit bei der Harzer Teamchallenge – Laufen um die Luisenburg in Blankenburg

Freitag 19. Juni 2015 von (rn)

Am Samstag den 30.05.2015 begann bei schönsten Läuferwetter die 4 x 2km Staffel des Harzer Teamchallenge. Da in diesem Jahr die Veranstaltungen von einem der teilnehmenden Firmen oder Vereinen durchgeführt wird, hat der Tauchclub Harz sein eigentliches Element verlassen, und den Laufwettkampf, als 5. Wettkampf nach dem Skilauf, dem Volleyball, dem Tischtennis und dem Schwimmen organisiert.

Gelaufen wurde rund um die Luisenburg am Schloss Blankenburg. Damit wurde nach einigen Jahren am Sportplatz Blankenburg wieder ein Waldlauf durchgeführt, was von vielen Teilnehmern positiv aufgenommen wurde.

Gewonnen hat in diesem Jahr die Firma KSM Casting Wernigerode mit 29:09 min vor der Firma PSFU Wernigerode mit 30:30 min, der 3. Platz ging knapp an die Firma Scheider Wernigerode welche zeitgleich nach 30:49 min mit dem Tauchclub Harz ins Ziel kam.

Schnellste Einzelzeit lief Philipp Kommert der als Fremdstarter für die Stadt Wernigerode in 6.16 min die 1,83 km schaffte. Schnellste Frau war Steffi Siedenberg die mit 7:58 min so manchen Läufer hinter sich gelassen hat.

In der Gesamtwertung geht es nun sehr eng zu. Zwar hat der neue Verein Fortschritt Veckenstedt einen kleinen Vorsprung mit 43 Punkten, doch dann folgen mit 40 Punkten die Harzsparkasse, mit 39 Punkten die Firma Scheider Wernigerode und der Verein FSG Quedlinburg, mit 38 Punkten die Firma PSFU Wernigerode, mit 37 Punkten die Firma KSM Casting Wernigerode und der Tauchclub Harz und mit 36 Punkten die Stadt Wernigerode. Der Talsperrenbetrieb Sachsen-Anhalt aus Wendefurth hat mit 32 Punkten dann auch noch einen guten Punktestand. Die Bodfeldapotheke Elbingerode hat nicht an allen Veranstaltungen teilgenommen und daher nur 10 Punkte.

Die Ergebnisse findet man auf der Internetseite des Kreissportbundes unter:

http://www.ksb-harz.de/veranstaltungen/harzer-team-challenge.html

Am 27.06. findet das Fussballturnier auf dem Sportplatz in Thale statt, und es bleibt spannend bei der Harzer Teamchallenge.

Laufteam TC Harz 2015

Kategorie: Abseits des Wassers, Presse | Kommentare deaktiviert für Halbzeit bei der Harzer Teamchallenge – Laufen um die Luisenburg in Blankenburg

Akte X: Mittelmeer

Dienstag 30. September 2014 von (rn)

Akte X: Mittelmeer

Nach fast 3 Jahren Pause ist es dem Tauchclub Harz e.V. Wernigerode wieder gelungen, den Diplombiologen und Tauchlehrer-Ausbilder Uli Erfurth nach Wernigerode einzuladen.
In kurzer Zeit waren viele Eintrittskarten verkauft bzw. vorbestellt. Dies war auch fast zu erwarten, denn Uli Erfurths Multi-Media-Vorträge sind bekannt für Kurzweiligkeit und für eine anschauliche und humorvolle Darstellung interessanter und erstaunlicher Lebensweisen der Meereslebewesen. Vielen Besuchern war bis dahin nicht bewusst, welche Artenvielfalt unser „Hausmeer“ das Mittelmeer zu bieten hat.
Einige Hinweise zur Notbehandlung bei Vernesselung mit Meerestieren, z.B. die Heißwasserbehandlung (bis 50°C), rundeten diesen gelungenen und informativen Erkundungsabend ab.
Unser Dank gilt auch dem Vereinsvorsitzenden des TC Harz Mario Koch für die Organisation und „Biggis Jodlerstübchen“, in dem der Vortrag am 17.09.2014 durchgeführt werden konnte.

Ralf Ningler
TC Harz Wernigerode e.V.
uli2014

Kategorie: Abseits des Wassers, Presse | Kommentare deaktiviert für Akte X: Mittelmeer