Tauchclub Harz e.V.

Tauchclub Harz beim Harzgebirgslauf

Freitag 1. Dezember 2017 von (dl)

Der TC Harz startet in die Wettkampfsaison

Nachdem der TC Harz mit einem Paukenschlag in diesjährige Wettkampfsaison gestartet ist und den Pokal des Heimwettkampfes, der in den Jahren zuvor regelmäßig nach Sachsen ging, gewinnen konnten, nutzten die Kadersportler des TC Harz Dominique Mäter, Nico Lissel, Malte Schüler, Louis von Gynz Rekowski und Noah Dalichow ein Angebot des Landestauchsportverbandes Sachsen und fuhren zu einem Athletiktrainingslager nach Lindow in der Mark Brandenburg. Unter der Anleitung erfahrener Trainer arbeiteten die erfahrenen Wettkämpfer an ihrer Athletik und verfeinerten ihre Schwimmtechnik. Schließlich knüpften die Sportler weitere Verbindungen zu Sportlern aus Sachsen. Die Sportler, die den Sprung in die Landes- und Bundeskader noch nicht geschafft haben, absolvierten im gleichen Zeitraum in Wernigerode ein intensives Techniktrainingslager unter Leitung von Trainer Holger Dalichow.

Direkt im Anschluss an die Trainingslager startete fast die komplette Wettkampfriege der Finswimmer des TC Harz beim Jubiläums Harz-Gebirgslauf in Wernigerode. Sophie von Gynz Rekowski, Jamie und Lennart Stöpel starteten über die 2 Kilometer. Malte Schüler, Nico Lissel, Louis von Gynz Rekowski, Noah Dalichow, Louis Mäter und Jan Henrik Hass liefen die 5 Kilometer Strecke. Dominique Mäter und Trainer Holger Dalichow gingen über die 11 Kilometer an den Start. Alle Teilnehmer genossen das traumhafte Wetter und die tolle Atmosphäre.

Kategorie: Abseits des Wassers, Flossenschwimmen | Keine Kommentare »

Mitglieder des Tauchclubs bei diesjähriger Sportlerehrung der Stadt Wernigerode gewürdigt

Dienstag 9. Mai 2017 von (dl)

Am 18.04.2017 wurden einige Mitglieder des Tauchclubs Harz zur diesjährigen Sportlerehrung eingeladen. Unser Tauchlehrer Frank Schumm durfte sich ins Goldene Buch der Stadt Wernigerode eintragen. Damit wurden seine langjährigen ehrenamtlichen Bemühungen für den Tauchclub Harz gewürdigt.

Die Flossenschwimmer Dominique Mäter, Louis von Gynz-Rekowski, Lucas Liebegut, Noah Dalichow, Toni-Maria Schäfer und Pauline Wesche wurden ebenfalls für ihre sportlichen Leistungen geehrt und erhielten eine Trinkflasche mit einer persönlichen Gravur.

Hierzu auch der Artikel in der Volksstimme:

Ausgezeichnete Sportskanonen

Kategorie: Abseits des Wassers, Presse | Kommentare deaktiviert für Mitglieder des Tauchclubs bei diesjähriger Sportlerehrung der Stadt Wernigerode gewürdigt

Sportlichster Verein bei der Harzer Teamchallenge

Dienstag 29. November 2016 von (dl)

Hai Tauchers und Freunde anderer Sportarten,

am 19.11. war es wieder soweit, die Kegler versuchten ihr Glück und leider hat es mit der Besetzung nicht geklappt uns an der Stadt vorbei zu kegeln. Wir hatten nur einen Punkt Rückstand und hätten es schaffen können. Leider ist unser stärkster Kegler gerade auf Auszeittour durch Amerika und unsere beste Keglerin auch irgendwo abgetaucht gewesen.
Zwar habe ich einen starken Fremdstarter mit Ulli Pingel (zur Zeit beim HSV angestellt) auftreiben können und Jan Baumann hat auch eine starke Leistung abgerufen. Aber Neukegler Ivan und Vertretungskeglerin Anja haben leider etwas geschwächelt. Trotzdem vielen Dank für die Bereitschaft und Teilnahme an alle die in diesem Jahr wieder mitgemacht haben, denn es war in jedem Fall klar, den Titel sportlichster Verein konnte uns niemand nehmen und wir haben den 4. Pokal nach Hause geholt. Wir haben in diesem Jahr durch Mitglieder die extra wegen der Teamchallenge in den Tauchclub gekommen sind und durch starke Gästestarter (z. Bsp. beim Tischtennis) ein gutes Ergebnis erzielt und uns in fast allen Disziplinen verbessert. Schade das das Skilaufen ausgefallen ist, mit dem Ergebnis hätte es vielleicht gereicht. Aber das wir als Tauchclub mit ca. 100 Mitgliedern nur 3 Punkte hinter der Stadt mit über 600 Beschäftigten landen und unsere Mitglieder die Stadt sogar beim Schwimmen und Laufen noch unterstützt haben kann uns sehr stolz machen.

Ob es weiter geht mit der HTC ist derzeit offen, der Kreissportbund steigt aus und es machen evtl. die Wirtschaftsjunioren als Austräger weiter, das bleibt aber abzuwarten, wenn es im Januar wieder los geht, hört Ihr von mir.

Ich wünsche allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr, evtl. sieht man sich ja noch beim Weihnachtstauchen.

Dirk „KKH“ Landwehrs

P.S. der Ergebnislink: Endergebnis HTC 2016
und ein Abschlussfoto
htc-kegeln-2016

Kategorie: Abseits des Wassers | Kommentare deaktiviert für Sportlichster Verein bei der Harzer Teamchallenge

Erlebnis pur – der Tauchclub unterwegs auf außergewöhnlichem Gefährt

Dienstag 13. September 2016 von (dl)

Den warmen Fahrtwind im Haar zu spüren, während die Draisine rumpelnd auf einer stillgelegten Eisenbahnstrecke durch fünf Tunnel und über ein hohes Viadukt rollte – in diesen Genuss kamen 16 Freunde des Tauchclubs Harz am 11. September 2016 bei einem Ausflug ins Eichsfeld.

Vom Vereinshaus in Wernigerode starteten morgens die vier Fahrgemeinschaften zur gemeinsamen Autotour nach Thüringen. Das erste Etappenziel war eine zunächst noch geheim gehaltene Überraschung. Zunächst war nur vom Treff in Niederdorla die Rede. Dort angekommen, lernten die Teilnehmer einen der Mittelpunkte Deutschlands kennen, wo es eine zünftige Brotzeit mit gekühlten Getränken gab. Anschließend wurde die vorgeschichtlichen Kultstätte „Opfermoor Vogtei“ besichtigt. Aufgrund des Tages des offenen Denkmals war der Besuch der Dauerausstellung und des Museumsdorfes sogar kostenfrei möglich. Im Anschluss daran erfolgte die Weiterfahrt über Mühlhausen nach Lengenfeld unterm Stein. Der dortige Bahnhof dient heute als Startpunkt von Fahrraddraisinen auf dem stillgelegten Streckenabschnitt der Kanonenbahn in Richtung Küllstedt. Ca. 13 km beträgt die Fahrtstrecke dorthin. Frank hatte vier Draisinen vorbestellt, auf die wir uns aufteilten. Nach kurzer technischer Einweisung ging auch schon die Fahrt los. Gleich nach dem Start rollten die Draisinen über ein 244 m langes und 23 m hohes Viadukt mit herrlichem Rundblick auf Lengenfeld. Danach schlängelten sich die Gleise durch bewaldete Berge und Täler zum Zielbahnhof Küllstedt. Durch die ständige Steigung floss bei den hochsommerlichen Temperaturen so mancher Schweißtropfen, doch Getränke und Verpflegung waren reichlich dabei und versüßten uns die Anstrengungen, zumal man sich beim Strampeln auf den Fahrrädern kollegial ablösen konnte. Manchmal half auch ein gegenseitiges dezentes Anstoßen der Draisinen, wieder richtig in Fahrt zu kommen. Besonders beeindruckend war das Durchfahren der fünf Tunnel unter denen sich mit dem Küllstedter Tunnel der zweitlängste (ca. 1500m) Tunnel der Deutschen Reichsbahn befand.

In Küllstedt wurden die Draisinen gedreht. Bevor die Rückfahrt angetreten wurde, konnte sich in einem an der Strecke gelegenen Café gestärkt werden. Die Rückfahrt war ein besonderes Vergnügen, da durch das Streckengefälle ein Treten der Pedale der Fahrraddraisinen kaum noch erforderlich war. Die Draisinen rollten mit uns fast ohne Kraftanstrengung die gesamten 13 km bis nach Lengenfeld zurück. Es galt lediglich zu bremsen, um nicht gegenseitig aufzufahren. Ach, war das eine Lust, wie hob sich da die Brust. Vom Berg zu Tal, durch Wald und Gründ’, zu sausen mit der Bahn geschwind. Am Endbahnhof in Lengenfeld erwartete uns noch ein gemeinsames Abendbrot, bevor wir die Heimfahrt mit den Autos über Heilbad Heiligenstadt und Walkenried antraten.

Ein rundum gelungener Ausflug, auf dem sicherlich alle Teilnehmer auf ihre Kosten gekommen sind und viel Spaß hatten, liegt hinter uns.

Dem Vorstand und insbesondere Frank Schumm gilt ein besonderes Dankeschön für die perfekte Organisation dieses unvergesslichen Gemeinschaftserlebnisses des Tauchclubs Harz.

img-20160912-wa0013

img-20160912-wa0011

shealth_18_52_03_003shealth_18_52_26_492

Kategorie: Abseits des Wassers | Kommentare deaktiviert für Erlebnis pur – der Tauchclub unterwegs auf außergewöhnlichem Gefährt

Harzer Teamchallenge – Mountainbiken

Donnerstag 1. September 2016 von (dl)

Hai Tauchers und Freunde anderer Sportarten,

am Samstag machten sich 3 gute und ein weniger guter Biker auf, um an dem schönen aber doch auch anspruchsvollen Rennen zwischen Drei Annen, Mandelholz und Elend teilzunehmen. Bei besten Wetter gelang es uns einen sensationellen 2. Platz einzufahren und damit liegen wir 3 Wettkämpfe vor Schluss mit 3 Punkten vorn. Ich meine damit Erster in der Gesamtwertung, denn in der Vereinswertung haben wir mit 20 Punkten Vorsprung den Pokal schon sicher.

Ich danke Andreas, Ivan und Stefan für die starke Leistung, sie waren 5 min. schneller als im letzten Jahr und haben 37.37 min für die fast 15 km gebraucht. Meine Wenigkeit hat das ganze nach hinten abgesichert und ich bin 9 min später ins Ziel gekommen. Dank auch an Dirk Nüchterlein der dem Veranstalter Schneider als Streckenposten unterstützte.

Also Freunde auf geht es am 17.09.2016 ist es soweit, wir müssen beim Badminton gut abschneiden, damit es weiterhin darum geht, endlich mal auf dem großen Pott verewigt zu werden. Die Mannschaft steht schon, so sich keiner verletzt, aber gern können auch Fans vorbeischauen in der Halle am Gießerweg.

Als Anlage ein Vorher und Nachherfoto 😉

Hier der Ergebnislink:

Ergebnisliste MTB Harzer Teamchallenge

Ciao sagt Dirk „KKH“ Landwehrs

IMG-20160828-WA0001IMG-20160827-WA0010

Kategorie: Abseits des Wassers | Kommentare deaktiviert für Harzer Teamchallenge – Mountainbiken

Harzer Teamchallenge – Badminton

Dienstag 6. Oktober 2015 von (rn)

Hai Tauchers und Freunde anderer Sportarten,

am 26.09. war es wieder soweit die Flossennutzer, haben einen Federballschläger in die Hand genommen und sich achtbar geschlagen. Waren es beim Mountainbiken die jungen Sportler die uns geholfen haben, ist diesmal die „alte Garde“ aufgelaufen.

no

Diese haben es geschafft einen hervorragenden 2. Platz einzufahren, so dass wir unseren 2. Platz in der Vereinswertung gefestigt haben. Leider haben wir zu dem neuen Verein aus Veckenstedt keine Punkte gutmachen können, weil wir keinen Frauenpunkt hatten (wurde mit dem Strafpunkt verrechnet).

Ich danke Detlef, Jan und Jörg (ich habe für ihn an diesem Tag das Schreiben beim TC Harz-Cup übernommen) und natürlich auch unserer langjährigen Gaststarterin Steffi.

In der Gesamtwertung sind wir auf dem 6. Platz und haben einen Punkt Rückstand auf den Talsperrenbetrieb, so dass wir mit mit einem guten Schießwettkampf bzw. Kegelwettkampf können wir uns hier noch verbessern.

Also Schützen, der Schießwettkampf ist am 07.11., wer hat Zeit und startet für uns und trifft möglichst ins Schwarze, bitte meldet Euch

Hier noch der Ergebnislink

http://www.ksb-harz.de/veranstaltungen/harzer-team-challenge.html

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Landwehrs

Kategorie: Abseits des Wassers, Allgemeine, Presse, Termine | Kommentare deaktiviert für Harzer Teamchallenge – Badminton