Tauchclub Harz e.V.

Autor Archiv

Lucas Liebegut mit vier Titeln erfolgreichster Harzer Flossenschwimmer

Samstag 14. Mai 2011 von (rb)

Bei den deutschen Titelkämpfen der Flossenschwimmer am vergangenen Wochenende in Rostock konnten die Harzer Flossenschwimmer an die Erfolge der Vorjahre anknüpfen. Insgesamt zeigten die Tauchsportler eine geschlossene Mannschaftsleistung, bei der jeder von jedem angefeuert wurde.

Nach den hervorragenden Wettkampfergebnissen der vergangenen Wochen, konnte Lucas Liebegut seiner Favoritenrolle bei allen vier Starts gerecht werden. Er siegte über 200m FS (Flossenschwimmen), 50mFS, 100mFS und 100m ST (Streckentauchen), wobei ihm über 200m FS und 100m ST auch neue Bestzeiten gelangen. Einen weiteren Einzeltitel sicherte für den TC – Harz Lisa Tegtow, die zeitgleich mit einer Sportlerin aus Brandenburg die 200m FS gewann. Nach vielen Verletzungspausen und Wochen mit vermindertem Training war damit ganz sicher nicht zu rechnen. Durch diese Leistung hat Lisa auch wieder eine Vornominierung für die Jugendnationalmannschaft erreicht. Auf den kürzeren Distanzen konnte sie allerdings nicht ganz ihre eigenen Erwartungen erfüllen. Nun gilt es in den kommenden Wochen bis zur offenen Deutschen Meisterschaft Ende Mai die Form weiter ansteigen zu lassen.

Eine weitere Medaillensammlerin war Jaqueline Schröder, die bei allen Starts mit Edelmetall geehrt wurde. In ihrem ersten Wettkampf am Freitag gelang ihr über 400m ST völlig überraschend der 3. Platz. Durch diesen Erfolg motiviert, verbesserte sie auch bei allen anderen Starts ihre persönlichen Bestleistungen und jeweils Silber über 200m FS, 400m FS und 800m FS. Ebenfalls mit Silber geehrt wurde Michael Größler über 400m und 800m FS. Dies ist umso bemerkenswerter, da auch er nicht immer wie gewünscht trainieren konnte.

Gleiches gilt für Loris Bartsch, auch er hat in den letzten Wochen fast nicht trainieren können. Da nichts zu verlieren war, gingen die Trainer ein Risiko ein und ließen Loris mit einer Wettkampfflosse an den Start gehen, die er vor noch nie ausprobiert hatte. Das Risiko wurde belohnt und er konnte über 50m FS und der doppelt so langen Strecke jeweils die Bronzemedaille mit nach hause nehmen.

Für ihren seit Wochen andauernden Formanstieg wurde auch Tessa Kühn belohnt. Sie konnte sich über 50m FS über die Bronzemedaille riesig freuen.

Aber nicht nur die ganz vorn platzierten Sportler machten den Trainern Freude. Einst der schönsten Rennen aus Harzer Sicht lieferte Niclas Weller über 400m FS ab. In einem spannenden Match konnte er seinen Lauf noch mit 6 Hundertstel Vorsprung gewinnen, obwohl er bei 350m noch 2 Sekunden Rückstand hatte. Seine Bestzeit, die er erst im März aufgestellt hatte drückte er nochmals um 17 Sekunden und erreichte damit Platz 6. David Stadler, der in diesem Jahr mit dem starken Jahrgang 96 zusammen gewertet wird, konnte ebenfalls an seine hervorragende Form unter Beweis stellen und verbesserte sich auf allen vier Sprintstrecken. Außerdem konnte er das teaminterne Duell mit Lucas Liebegut 2-mal für sich entscheiden. Johannes Schenk, Fredericke Dalichow und Pascal Friedrich konnten ebenfalls überzeugen, da sie nach jedem Rennen mit neuen persönlichen Bestmarken aus dem Wasser kamen. Einen deutlichen Formanstieg konnte auch Luise Fischer nachweisen, die in drei der vier Rennen neue persönliche Jahresbestleistungen erzielte. Henriette Dalichow  schwamm bei vier Starts drei neue Bestzeiten und auch Celina Rosenberg, Skadi Schüler, Phillip Schröder und Marie Kristin Jakobasch konnten teilweise ihre Bestmarken drücken.

Bei den abschließenden Staffeln am Freitag und Sonntag konnten die Harzer ebenfalls Edelmetall erringen. Über 4x 200m FS schlug die Staffel der Mädchen in der Besetzung Luise Fischer, Tessa Kühn, Jaqueline Schröder und Lisa Tegtow als Erste an. Bei den Jungen konnten Loris Bartsch, David Stadler, Niklas Weller und Lucas Liebegut auf den Bronzerang schwimmen. Zum Abschluss am Sonntag konnten nochmals über 4 x100m FS die Mädchen Luise Fischer Jaqueline Schröder, Henriette Dalichow und Tessa Kühn auf oberste Treppchen steigen. Die Jungs mussten sich nach hartem Kampf den besseren Staffeln aus Rostock und Plauen geschlagen geben.

Kategorie: Flossenschwimmen | Kommentare deaktiviert für Lucas Liebegut mit vier Titeln erfolgreichster Harzer Flossenschwimmer

Info von der Mitgliederversammlung

Donnerstag 3. März 2011 von (rb)

Auf der Mitgliederversammlung am 23.02.2011 haben sich personelle Änderungen ergeben:

Herzlichen Glückwunsch der neuen Vereinsvorsitzenden Margret Herbsleb

und vielen Dank für die jahrelange Arbeit als Vorsitzender Detlef Richter

sowie vielen Dank an den bisherigen Ausbildungsleiter Frank Schumm!

 

Leider blieb die Position des Ausbildungsleiters unbesetzt. Interessenten können sich gern beim Vorstand melden!

 

Kategorie: Abseits des Wassers | Kommentare deaktiviert für Info von der Mitgliederversammlung

20. Dt. Kindermeisterschaften im Flossenschwimmen in Chemnitz

Mittwoch 21. April 2010 von (rb)

(CD) 141 Sportler kämpften am 17 April in Chemnitz bei den dt. Kindermeisterschaften der JG 99 und jünger um die begehrten Medaillen und Urkunden. Die Halle im Sportforum in der Reichenhainer Str. platzte förmlich aus allen Nähten, da ein neuer Teilnehmerrekord verbucht werden konnte. Erwartungsgemäß waren die größten Teilnehmerfelder im männlichen und weiblichen Bereich des Jahrganges 99 zu finden. Die Mädchen des TC Harz dieses Jahrganges starteten etwas unglücklich in Ihren ersten Wettkampf den 50m FS. Als Mitfavoriten rutschten Henriette Dalichow und Anne Bollmann beim Start unglücklich vom Startblock ab und hatten so mit dem Ausgang der Entscheidung nichts zu tun. Die Enttäuschung bei Beiden war riesengroß. Unter dem Motto “Jetzt erst recht“ ging es in den nächsten Wettkampf den 4x100m FS. Gemeinsam mit Pauline Wesche JG 2001 und Celina Rosenberg bezwangen Sie die hochfavorisierten Mannschaften aus Pößneck und Babelsberg und gewannen die Staffel mit deutlichem Vorsprung. Groß waren somit die Erwartungen bei der letzten Staffelentscheidung des Tages den 4x50m FS. Nach einem packenden Zweikampf mit der Mannschaft aus Pößneck konnten die Harzer Mädels auch dieses Rennen für sich entscheiden und wurden dt. Kindermeister. Über die 200m FS hatte dann Celina Rosenberg ebenfalls das Glück auf Ihrer Seite und gewann hier mit 0,01s Vorsprung die Silbermedaille. Daneben hatte wiederum Henriette das Pech auf ihrer Seite und belegte trotz neuer persönlicher Bestleistung von 1.07,08s mit 0,01s Rückstand über die 100m FS den 7. Platz. Die beiden männlichen Starter aus dem Harz des Jahrgangs 99 Jean Pascal Friedrich und Ricardo Preiß hatten aufgrund des sehr starken Teilnehmerfeldes keine Chance auf eine vordere Platzierung. Jedoch konnten auch sie mit einer Bronzemedaille nach Hause fahren, die sie gemeinsam mit Christian Lippold und Malte Schüler in der 4x100m FS Staffel der Jungen gewannen. Zu den fleißigsten Medaillensammlern der Mannschaft entwickelten sich Malte Schüler und Jan Oliver Erdmann. Beide Sportler machten in Ihrer Altersklasse, dem Jahrgang 2002, die Vergabe des 1. und 2. Platzes unter sich aus. Wobei Malte insgesamt 3-mal und Jan Oliver 1-mal ganz oben stand. Für die größten Leistungssteigerungen sorgten an diesem Wettkampftag Pauline Wesche über 100m FS und Jan Oliver Erdmann über die 200m FS. Pauline verbesserte ihre Bestzeit um 11 s auf 1.18,89s und Jan Oliver sogar um 19s auf 2.51,81s.
„Wir sind zwar nicht „immer“ die Besten, aber am besten organisiert“ zeigte der Umstand, dass die beiden Trainer von Dominique Mäter vergessen hatten sein Gesundheitszeugnis untereinander auszutauschen. Dieses Versehen hätte für den Sportler bedeutet, dass er am Wettkampf nicht hätte teilnehmen dürfen. Durch die schnelle Reaktion von Trainer Mario Koch konnte selbst dieses Problem gelöst werden. Ein großer Dank geht deshalb an Jens Schröder aus Langenstein, der es auf Umwegen schaffte das Gesundheitszeugnis rechtzeitig nach Chemnitz zu faxen, wo sich die Wettkampfjury sehr erstaunt darüber zeigte das es in so kurzer Zeit möglich war Dominique seine Teilnahme zu ermöglichen. Immerhin wären dem TC Harz, ohne den Einsatzwillen aller Beteiligten, 3 Medaillen verloren entgangen. Insgesamt fischten die Harzer in Chemnitz 6x Gold, 7x Silber und 1x Bronze aus dem Wasser. Zudem konnten 20 neue Bestleistungen durch die Sportler erzielt werden.

Platzierungen:

Pauline Wesche: 6. 50m FS, 4. 100m FS, 6. 200m FS, 10. 50m Delphinbewegung,

2x 1. Platz Staffel 4x100m und 4x50m FS

Anne Bollmann: 11. 50m FS, 10. 100m FS, 16. 200m FS, 2x 1. Platz Staffel 4x100m und

4x50m FS

Henriette Dalichow: 12. 50m FS, 7. 100m FS, 8. 200m FS, 2x 1. Platz Staffel 4x100m und 4x50m FS

Celina Rosenberg: 8. 50m FS, 9. 100m FS, 2. 200m FS, 2x 1. Platz Staffel 4x100m und 4x50m FS

Malte Schüler: 2. 50m FS, 1. 100m FS, 1. 200m FS, 1. 50m Delphinbewegung,

3. Platz 4x100m FS Staffel

Jan Oliver Erdmann: 1. 50m FS, 2. 100m FS, 2. 200m FS, 2. 50m Delphinbewegung,

4. Platz 4x50m FS Staffel

Domenique Mäter: 2. 50m FS, 3. 100m FS, 3. 200m FS, 5. 50m Delphinbewegung,

4. Platz 4x50m FS Staffel

Christian Lippold: 5. 50m FS, 4. 100m FS, 5. 200m FS, 10. 50m Delphinbewegung,

3. Platz 4x100m Staffel

Jean Pascal Friedrich: 12. 50m FS, 9. 100m FS, 9. 200m FS, 3.Platz 4x100m FS und

4. Platz 4x50m FS Staffel

Ricardo Preiß: 11. 50m FS, 12. 100m FS, 10. 200m FS, 3.Platz 4x100m FS und

4. Platz 4x50m FS Staffel

[imagebrowser id=36]

Kategorie: Flossenschwimmen | Kommentare deaktiviert für 20. Dt. Kindermeisterschaften im Flossenschwimmen in Chemnitz

Flossenschwimmer auf einen hervorragenden 2. Platz beim Rostocker Kinderpokal

Donnerstag 8. April 2010 von (rb)

(CD) 21 Sportler des TC Harz reisten, Dank der Unterstützung der Firma Bültemann und des VW Autohauses Wernigerode, am letzten Märzwochenende in die Rostocker Neptunschwimmhalle um am 16. Kinderpokal im Flossenschwimmen und Streckentauchen teilzunehmen. Unter der Mannschaftsleitung von Mario Koch und seinen Co-Trainern Manfred Wagner und Holger Dalichow belegte die Mannschaft in der Gesamtwertung den 2. Platz und erreichte so ihr bisher bestes Mannschaftsergebnis. Insgesamt gingen fast 200 Aktive aus 15 Vereinen an den Start. Nach dem ersten Tag lag die Harzer Mannschaft noch mit 150 Punkten in Führung und konnte auf den Sieg hoffen. Jedoch hatte die Mannschaft aus Pößneck den besseren 2. Tag und siegte mit 400 Punkten Vorsprung. Insgesamt nahmen die Harzer 13 Gold-, 18 Silber- und 15 Bronzemedaillen mit nach Hause. Einmal mehr erwiesen sich Lisa Tegtow und Michael Größler als die größten Punktesammler. Neben diesen beiden Sportlern absolvierte auch Tessa Kühn bereits ihr 3. Wettkampfwochenende in Folge.
Neben den sehr guten Einzelergebnissen und vielen neuen Bestleistungen sind die 47,46 s über 100m FS von Lisa Tegtow besonders hervorzuheben. Mit dieser Zeit setzte sie sich über 100m FS an die Spitze der deutschen Jugendbestenliste und wurde aufgrund der besten Punktezahl für diese Leistung mit dem Gewinn des Sybille Nolte-Gedächtnispokal geehrt Zudem kann sie auf eine Nominierung in die Jugendnationalmannschaft hoffen. Sehr gut in Szene setzen konnten sich ebenfalls an diesem Wochenende die jüngsten Sportler des TC Harz. Pauline Wesche belegte über 25m Streckentauchen den 1. Platz. Darüber hinaus errang sie weitere 3 Platzierungen unter den besten 3 und gewann gemeinsam mit den Mädchen des Jahrganges 99 die beiden Staffelentscheidungen über 4x50m FS und 4x100m FS. Ihre Trainingskameraden Malte Schüler, Christian Lippold und Jan Oliver Erdmann standen ihr in nichts nach und errangen weitere 5 Podestplätze. Gemeinsam mit Ricardo Preiß kam für die drei noch ein 2. Platz in der 4×100 m FS Staffel hinzu.
Die sehr guten Einzelergebnisse der Harzer Flossenschwimmer lassen nun auf ein gutes Abschneiden bei den am 17. April stattfindenden deutschen Kindermeisterschaften der Jahrgänge 99 und Jünger und den 2 Wochen später beginnenden deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaften in Riesa hoffen.

Folgende Einzelplatzierungen wurden erreicht:

JG 2001/2002:

Pauline Wesche             2. 200m FS, 2. 100m FS, 2. 50m FS, 1. 25m ST, 1. 4x50m FS und 4x100mFS

Malte Schüler                2. 200m FS, 1. 100m FS, 2. 50m FS, 2. 4x100m FS

Christian Lippold           4. 200m FS, 2. 100m FS, 2. 4x100m FS

Jan Oliver Erdmann       7. 200m FS, 3. 100m FS, 2. 4x100m FS

JG 1999/2000:

Celina Marie Rosenberg 1. 200m FS, 4. 100m FS, 3. 50m FS, 1. 25m AP, 1. 4x50m FS und 4x100m FS

Anne Bollmann              6. 200m FS, 5. 100m FS, 4. 50m FS, 3. 25m AP, 1. 4x50m FS und 4x100m FS

Henriette Dalichow         5. 200m FS, 3. 100m FS, 2. 50m FS, 5. 25m AP, 1. 4x50m FS und 4x100m FS

Ricardo Preiß                6. 200m FS, 6. 100m FS, 5. 25m AP, 2. 4x100m FS

Jean Pascal Friedrich    3. 200m FS, 2. 100m FS, 7. 50m FS, 6. 25m AP, 2. 4x50m FS und 3. 4x100m FS

JG 1997/1998:

Jacqueline Schröder      3. 200m FS, 6. 100m FS, 6. 50m FS, 7. 25m AP, 5. 100m ST, 4. 400m FS,

6. 4x50m FS und 5. 4x100m FS

Frederike Dalichow        7. 200m FS, 10. 100m FS, 14. 50m FS, 6. 25m AP, 6. 4x50m FS und 5. 4x100m FS

Marta Bergmann            2. 200m FS, 3. 100m FS, 3. 50m FS,1.  25m ST, 3. 400m FS, 6. 4x50m FS und  5.

4x100m FS

Lucas Liebegut              3. 200m FS, 4. 100m FS, 4. 50m FS, 1. 25m AP, 3. 400mFS, 2. 4x50m und 3.

4x100m FS

Loris Bartsch                 8. 200m FS, 8. 50m FS, 7. 25m AP, 8. 400m FS, 2. 4x50m FS und 3. 4x100m FS

David Stadler                5. 200m FS, 6. 100m FS, 2. 50m FS, 5. 25m AP, 5. 400m FS, 2.4x50m FS und 3.

4x100m FS

JG 1995/1996:

Michael Größler             1. 200m FS, 3. 100m FS, 2. 50m FS, 2. 400m FS, 2. 50m AP, 2. 100m ST, 1.

400mST

Marie Kristin Jakobasch 15. 200m FS, 17. 100m FS, 16. 50mFS, 8. 50m AP,6. 4x50m FS und 5. 4x100m FS

Tessa Kühn                   9. 100m FS, 7. 50m FS, 14. 400m FS, 6. 50m AP, 3. 4x50m FS und 4x100m FS

Luisa Wagner                12. 200m FS, 16. 100m FS, 14. 50m FS, 9. 400m FS, 12. 50m AP, 3. 4x50m FS

und 4x100m FS

Skadi Schüler                14. 200m FS, 15. 100m FS, 13. 50m FS, 11. 400m FS, 3. 4x50m FS und 4x100m

FS

Lisa Tegtow      1. 200m FS, 1. 100m FS, 1. 50m FS, 2. 400m FS, 2. 50m AP, 2. 100m ST, 3. 400m

[imagebrowser id=37]

Kategorie: Flossenschwimmen | Kommentare deaktiviert für Flossenschwimmer auf einen hervorragenden 2. Platz beim Rostocker Kinderpokal

Theorie Grundtauchschein

Freitag 23. Oktober 2009 von (rb)

Vereinshaus

Weinbergstraße 2 – 38855 Wernigerode

Kategorie: Ausbildung, Tauchaktionen, Termine | Kommentare deaktiviert für Theorie Grundtauchschein

Sportler des TC–Harz wieder an der Küste erfolgreich

Dienstag 17. März 2009 von (rb)

Traditionell nehmen die Sportler des TC–Harz am Kinderpokal des TSC Rostock 1957 teil. Seit Jahren wollen sie den Pokal für die beste Mannschaft gewinnen, aber auch in diesem Jahr ist es mit dem zweiten Platz nicht geglückt. Aber immerhin konnte sich der TC gegen den einheimischen Rostocker Club durchsetzten und nur den Taucher aus Pößneck geschlagen geben, die wie gewohnt mit einer großen Zahl Sportler angereist sind. Da jeder angetretene Sportler am Ende eines jeden Wettkampfs Punkte nach seiner Plazierung bekommt, war gegen die Zahlenmäßige Überlegenheit auch in diesem Jahr nicht anzukommen. Somit steht das Ziel für das kommende Jahr natürlich schon fest – der Pokal muss her.

Leider mussten die Wernigeröder auch die beiden Pokale für die jeweils beste Einzelleistung in Rostock lassen. Lisa Tegtow zeigte zwar wie gewohnt hervorragende Leistungen, aber diese reichten in der Wertigkeit nicht aus, um eine junge Beliner Schwimmerin zu überbieten. Aber die 400m FS in einer Zeit von 4:07,39 min waren ein echter Paukenschlag und das als letzten ihrer 7 Wettkämpfe. In der männlichen Wertung hatte im letzten Jahr Michael Wegricht den Pokal gewonnen. Da er inzwischen an die Sportschule nach Leipzig gewechselt ist, konnte er seinen Pokal gar nicht verteidigen.
Aber es gab natürlich auch noch mehr Positives zu berichten. Gerade bei den Nachwuchssportlern, die zum größten Teil das erste Mal an einem so großen Wettkampf teilnahmen, waren oft große Leistungssprünge zu erkennen. So waren die Sportler des Jahrgangs 99 besonders stolz, dass sie sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen die jeweiligen Staffeln ( 4x 50m FS und 4 x 100m FS) mit ihren ein Jahr älteren Vereinskmmeraden gewinnen konnten. Dies waren bei den Jungen Lucas Liebegut, Loris Bartsch, Pascal Friedrich und Ricardo Preiß. Die Mädchen schwammen in zwei Besetzungen mit Celina Rosenberg, Sophia Richter, Henriette Dalichow, Anne Bollmann und Jaqueline Schröder. In der Wertung der Jahrgänge 94 – 97 stand die Staffel mit Tessa Kühn, Luise Fischer, Chantal Maak und Lisa Tegtow dem in nichts nach und verwies die Gegner auf die Plätze. In der gleichen Altersklasse startete die zweite Mannschaft des TC in der Besetzung Charlot Ernst, Luisa Wagner, Marie Jakobasch und Skadie Schüler und belegten jeweils den 3. Platz. In der gleichen Altersklasse der Jungen landete die Staffeln mit Hendrik Beer, David Stadler, Niclas Weller und Michael Größler jeweils auf dem 2. Platz.
In den Einzeldiziplinen belegten die Harzer Sportler insgesamt 10 erste, 16 zweite und 14 dritte Plätze. Die einzelnen Top 6 Plazierung sind imExtrakasten aufglistet. Insgesamt also ein positives Fazit auf dieser Zwischenstation zu den diesjährigen deutschen Meisterschaften in Plauen (Kinder bis Jg98) und Berlin.

Mannschaft des TC-Harz beim Kinderpokal in Rostock

Ergenisse Rostocker Kinderpokal 2009

  200m FS 50m Ap 400m ST 100m FS 100m ST 50m FS 25m Ap 400m FS
Lucas Liebegut 2.     3.   3. 4. 2.
Loris Bartsch 4.     2.   2. 3. 5.
Niclas weller 5.           4.  
Michael Größler 1. 3. 1. 2. 3. 3.   1.
Jaqueline Schröder 2.     2.   3. 3.  
Skadi Schüler 2.     4.   3. 3. 1.
Tessa Kühn 3.     2.   2. 2.  
Luisa Wagner 4.     5.        
Lisa Tegtow 1. 1. 3. 1. 2. 1.   1.
Luise Fischer 3. 2.   2. 3. 2.   6.
Chantal Maak 5. 6. 2. 5. 5. 5.   4.
Hendrik Beer       4.   6.    
Charlot Ernst       6.   5. 6. 6.
Marie Jakobasch           6. 5.  
Ricardo Preiß             6.  
Martha Bergmann             1.  

Kategorie: Flossenschwimmen | Kommentare deaktiviert für Sportler des TC–Harz wieder an der Küste erfolgreich