Tauchclub Harz e.V.

Archiv für 2009

Neujahrstauchen 2010 bei Rekordtemperaturen

Mittwoch 23. Dezember 2009 von (rn)

Die Kälte hat auch ihren guten Seiten!
Ganz nach Wunsch erhielt der Kiessee bei Wegeleben pünktlich zum Feiertag Heilige-Drei-Könige eine dicke Eisschicht. Dies war dann auch der Grund warum sich ca. 20 Taucher des Tauchclub Harz aus dem Harzkreis sammelten. Bei Temperaturen von –17°C (Tiefen-Rekord für einen Tauchgang der TC Harz-Taucher!!!) konnten die Tauchgruppen dieses anspruchsvolle Highlight durchführen. Am speziellen Sicherungsseil war der Blick durch das Eis aus der „Fischperspektive“ wieder ein Adrenalintreiber. Die Technik hielt stand und alle kamen wohlbehalten aus dem eisigen Wasser.
Lagerfeuer und Grog sorgten bei der anschließenden Auswertung für die wohlige Wärme.

Mit eisigem Flossenschlag
TC Harz Wernigerode e.V.

[nggallery id = 34]

Kategorie: Tauchaktionen, Termine | Kommentare deaktiviert für Neujahrstauchen 2010 bei Rekordtemperaturen

Sprintpokal 2009

Mittwoch 23. Dezember 2009 von (rn)

Nachwuchs des TC – Harz toll in Form

Bevor der erste Startpfiff zum diesjährigen Sprintpokal in Leipzig erklang, fand am Vortag ein Techniklehrgang der DHFK Leipzig statt. Der TC – Harz durfte mit 5 Sportlern (Lisa Tegtow, Luise Fischer, Luisa Wagner, Tessa Kühn und Michael Größler) daran teilnehmen. Die Sportler bekamen bei den ersten beiden Stationen spezielle Hinweise zum Start und zur Wende. Danach ging es in den Athletikraum, wo bestimmte Technik – fördernde Übungen erlernt und ausgeführt wurden. Beim anschließenden 100m FS – Schwimmen rannte parallel zu jedem Sportler ein Kameramann mit und fertigte eine Über- und Unterwasseraufnahme der Strecke von jedem einzelnen Sportler an.
Am nächsten Tag beim Wettkampf zeigte sich, dass Lehrgang sehr anstrengend gewesen sein muss, denn fast alle Sportler auch der anderen Vereine, die am Lehrgang teilgenommen hatten verfehlten ihre Bestzeiten. Wenn aber die Technik sich über lange Sicht verbessert, wird es in Kürze auch in Zeiten messbar sein.
Aber trotz allem waren die Harzer Tauchsportler wieder sehr erfolgreich. Vor allem die Nachwuchssportler konnten sich hervorragend in Szene setzen. Allen voran zeigte Lucas Liebegut der Konkurrenz über 50m FS die „Flossen“ und musste sich über der doppelten Distance nur einem Rostocker Sportler um 5 Hundertstel geschlagen geben. Tolle Leistungen bot auch Marta Bergmann, die zwar in ihrer Wertungsklasse (Jahrgang 96/97) „nur“ 7. und 9. wurde, aber ihre Bestzeiten über beide Strecken enorm steigerte und in ihrer Altersklasse (Jg 97) ganz vorn mit dabei war. Ebenso konnten Henriette Dalichow, Celina Rosenberg, Anne Bollmann, Sophia Richter, Michael Größler und Jean Pascal Friedrich mit Bestzeiten aufwarten. Herausragend noch aus Harzer Sicht die Teilnahmen bei den erstmals in diesem Jahr ausgetragenen Finals. Es gab jeweils ein Finale über 50m Streckentauchen und 50m Flossenschwimmen. Das A – Finale war für die Sportler der Jahrgänge 92 und älter vorgesehen und das B – Finale für die Sportler 93 und jünger. In das A – Finale über 50m ST schaffte es Jenny Linde (8.) und Chris Kalis (6.). In beiden B – Finals war Luise Fischer vertreten. In sehr knappen Entscheidungen musste sie sich über 50m FS als 8. und 50 ST als 7. geschlagen geben. Aber wie bei den anderen Teilnehmern am Techniklehrgang, war ihr die Anstrengung des Vortages deutlich anzumerken. Auch die Harzer „Masters“ waren wieder am Start. Sowohl Manfred Wagner als auch Jörg Fischer konnten bei beiden Rennen jeweils den 2. Platz erreichen.
Einen besonderen Dank möchten die Trainer Mario Koch und Jörg Fischer noch an die mitgereisten Eltern aussprechen, da sie sich allein mit den Sportlern auf den Weg machen mussten, da beide schon von Freitag an zu einem Trainerseminar in Leipzig weilten.

Kategorie: Flossenschwimmen, Presse | Kommentare deaktiviert für Sprintpokal 2009

Weihnachtsfeier/Weihnachtstauchen 2009

Mittwoch 23. Dezember 2009 von (rn)

Weihnachten mit dem Tauchclub Harz

Zünftig ging es in diesem Jahr bei den Tauchern zum Jahresabschluss zu.
47 Sportler waren gespannt, wie es so zugeht Untertage. Dazu traf man sich im Schaubergwerk Büchenberg / Elbingerode. Herr Möllenberg führte durch die ehemalige Eisenerzgrube in einer sehr interessanten, kurzweiligen und amüsanten Art. Viele Taucher waren von den harten Arbeitsbedingungen in der Grube sehr beeindruckt.
Danach wurde das Tscherperessen mit dem Steigerlied eingeläutet. Bei Stimmungsmusik und viele Gesprächen war es ein rundum gelungener Abend.
Traditionell fand am 4. Advent das Weihnachtstauchen am Vereinssee in Wegeleben statt. Die Äusseren Bedingungen ermutigten Allerdings nur ein paar unerschrockene Taucher, sich ins kühle Nass zu stürzen. Lohn dafür war aber der Besuch unseres neuen Unterwasserweihnachtsbaumes. Mit Glühwein und Grilleinlage wurden dann bei -10 ° C von den 25 Sportlern gefachsimpelt und die nächsten Aktionen vorbereitet. So zum Beispiel der Ausflug im Februar nach Ägypten, aber auch das Antauchen am 6. Januar. Wir hoffen, dass. bis dahin der See eine dicke Eisschicht hat, damit wir den Sonderkurs Eistauchen durchführen Können. Wer selber Lust verspürt, sich mit der einzigartigen Unterwasserwelt vertraut zu machen, dem bietet der TC Harz am 15.-17.01.2010 den Start eines Tauchkurses ein. Informationsmöglichkeiten dazu gibt es immer montags ab 19.00 Uhr an der Schwimmhalle Wernigerode; am Vereinshaus in der Weinbergstraße 2 oder auf unserer Internetseite www.tauchclub-harz.de.
Es gibt noch immer ein Jahr 2010, paar Kalender für das die die Hobbyfotografen des TC Harz angefertigt haben und dank Vieler Sponsoren für nur 5 € zu erwerben sind.

Ein gesundes neues Jahr wünscht der Tauchclub Harz.
[nggallery id = 33]

Kategorie: Abseits des Wassers, Presse, Tauchaktionen | Kommentare deaktiviert für Weihnachtsfeier/Weihnachtstauchen 2009

Jahreshauptversammlung

Mittwoch 23. Dezember 2009 von (rn)

Mitgliederversammlung am 24.02.2010 – 19.00 Uhr
Vereinshaus
Weinbergstraße

Kategorie: Allgemeine, Termine | Kommentare deaktiviert für Jahreshauptversammlung

Theorie Grundtauchschein

Freitag 23. Oktober 2009 von (rb)

Vereinshaus

Weinbergstraße 2 – 38855 Wernigerode

Kategorie: Ausbildung, Tauchaktionen, Termine | Kommentare deaktiviert für Theorie Grundtauchschein

Lisa Tegtow und Luise Fischer gewinnen jeweils 6 Mal Edelmetall bei den deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaften im Finswimming

Donnerstag 14. Mai 2009 von (rn)

Sehr erfolgreich kamen die Wernigeröder Flossenschwimmer von den diesjährigen Jugend – und Juniorenmeisterschaften im Finswimming, die vom 01.05. bis 03.05. in Berlin stattfanden, wieder.
Der Auftakt verlief allerdings nur teilweise nach den Wünschen der Sportler und Trainer. Über die längste Distance im Becken, den 1500m FS wagten sich Nicole Becker, Chantal Maak und Michael Größler. Nicole und Michael gewannen beide die Bronzemedaille, aber Chantal musste sich mit dem 4. Platz begnügen. Im nächsten Wettkampf, den 400m ST (Streckentauchen) lag Phillip Schröder hervorragend im Rennen bis ihm bei 335m die Luft in der Flasche ausging. Aber es kam noch dicker. In der 4x 200m FS Staffel erschwamm die Mannschaft im JG 96/97 in der Besetzung Skadi Schüler, Marie-Kristin Jakobasch, Charlot Ernst und Luisa Wagner einen guten 3. Platz, aber die favorisierte Staffel im JG 94/95 musste das Rennen leider aufgeben. Die Enttäuschung war bei allen Beteiligten riesig. Zumindest konnten die Jungen in der Besetzung Jan Bollmann, Henrik Beer, David Stadler und Niklas Weller es den gleichaltrigen Mädchen gleich tun und die Bronzemedaille gewinnen.
Am Sonnabend musste es besser werden und es wurde besser. Im ersten Wettkampf den 50m ST ertauchten Luise Fischer und Lisa Tegtow einen Doppelerfolg für den TC – Harz. Auf der gleichen Distance verpasste Jenny Linde bei den Junioren mit dem 4. Platz knapp die Podestplätze. Nun kamen wieder die langen Strecken, diesmal 800m ST. Hier konnte Nicole Becker sich die Silbermedaille sichern. Wenig später zeigte auch Phillip Schröder seine Stärke auf dieser Strecke sicherte sich das gleiche Edelmetall wie Nicole. Bei den anschließend ausgetragenen 200m FS schlug Lisa Tegtow als erste in ihrer Altersklasse an. Auch in diesem Rennen konnte der TC zweifach jubeln, denn Luise Fischer sicherte sich noch den 3. Platz. Bei den Jungen reichte es für Michael Größler leider nur zum undankbaren 4. Platz, aber seine Zeit war sehr gut.
Am Nachmittag standen zunächst die 50m FS auf dem Programm. In der jüngsten Altersklasse konnte sich Tessa Kühn gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Eine Altersklasse höher gab es wie am Morgen einen Doppelsieg für die Harzer. Hier hatte wieder Luise Fischer die Nase vorn und Lisa Tegtow wurde Zweite. Im Anschluss waren die Langstreckenschwimmer wieder dran. Über die 800m FS hatte diesmal Nicole Becker den undankbaren 4. Platz für sich erschwommen. Chantal Maak glückte in einer Altersklasse jünger der Sprung auf das Treppchen mit der Bronzemedaille. Noch einen Platz besser war Skadi Schüler bei den Jüngsten. In Ihrem ersten 800m – Rennen schlug sie sich hervorragend und wurde verdient Zweite. Bei den Jungen wurde Michael Größler durch eine strittige Entscheidung der Wettkampfrichter disqualifiziert und bei einer hervorragenden Zeit um seine verdiente Medaille gebracht. Phillip Schröder erreichte auf der gleichen Distance den 4. Platz und hatte wiederholt Grund sich zu ärgern. Zum Abschluss des Wettkampftages kamen die Sprinter wieder zum Zuge. Lisa und Luise brachten nun das Kunststück fertig wieder die ersten beiden Plätze zu belegen, nur das diesmal wieder Lisa die Nase, bzw. die Hand vorn hatte.
Am letzten Wettkampftag ging es zunächst wieder unter Wasser zur Sache. Die 100m ST standen an. In Ihrem 5. Rennen holte sich Luise Fischer ihre 5. Medaille, in dem sie 3. wurde. Lisa musste sich hier auf Grund technischer Probleme mit dem 5. Platz begnügen. Nicole Becker verfluchte nun den Wettkampf, da sie wieder als 4. anschlug. Aber es blieb nicht das Letzte mal. In der 400m FS Strecke widerfuhr ihr dieses Missgeschick zum 3. Mal. Über die gleiche Strecke konnte sich Lisa Tegtow, als Zweite ebenfalls über ihre 5. Medaille freuen. Bei den Jungen blieb diesmal Michael Größler der 4. Platz, so dass der Titel Pechvogel des Wettkampfs sehr umstritten war. Den Abschluss bildeten die 4 x 100m FS Staffeln. Die jüngsten Mädchen in der Besetzung Luisa Wagner, Marie – Kristin Jakobasch, Marta Bergmann und Skadi Schüler konnten überraschend Gold gewinnen. In der nächsten Altersklasse ließen Luise Fischer, Chantal Maak, Tessa Kühn und Lisa Tegtow den Gegnern ebenfalls keine Chance und konnten so ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Die Jungenstaffel wiederholte den 3. Platz vom Freitag in der gleichen Besetzung. Am Ende waren die beiden Trainer Mario Koch und Jörg Fischer mit den gezeigten Leistungen aller Sportler, auch denen die nicht auf den ersten Plätzen gelandet sind, sehr zufrieden, da keiner ohne neue persönliche Bestzeiten nach hause gefahren ist. Ein besonderer Dank gilt auch den Eltern Ina Schipjez, Hilmar Hoppe und Frank Schumm für ihr Unterstützung während des Wettkampfs.
Besonders erfreulich aus Harzer Sicht, ist die Tatsache, dass die Bundesjugendtrainerin Ute Goldberg aus Potsdam Phillip Schröder und Luise Fischer in den erweiterten Kreis der Jugendnationalmannschaft aufgenommen hat.
Jörg Fischer Trainer TC – Harz
gruppedjm09

lisa-und-luise

Ergebnisse
1500m FS w AK 92/93 3. Nicole Becker 16:53,04
w AK 94/95 4. Chantal Maak 18:06,46
m AK 94/95 3. Michael Größler 16:52,10
50m ST w AK Jun 4. Jenny Linde 0:22,92
7. Julia Weller 0:25,24
w AK 94/95 1. Luise Fischer 0:20,41
2. Lisa Tegtow 0:21,50
m AK 92/93 8. Phillip Schröder 0:19,17
AK 94/95 8.Michael Größler 0:22,41
800m ST w AK 92/93 2. Nicole Becker 9:20,23
m AK 92/93 2. Phillip Schröder 7:44,38
200m FS w AK 94/95 1. Lisa Tegtow 1:52,39
3. Luise Fischer 1:55,26
11. Chantal Maak 2:00,25
w AK 96/97 9. Skadi Schüler 2:10,46
17. Marie- Kristin Jakobasch 2:19,68
19. Charlot Ernst 2:19,78
m AK 94/95 4. Michael Größler 1:55,22
m AK 96/97 18. Niklas Weller 2:22,66
19. David Stadler 2:23,13
22. Henrik Beer 2:29,52
50m FS w AK Jun 7. Jenny Linde 0:23,52
8. Julia Weller 0:24,74
w AK 94/95 1. Luise Fischer 0:22,75
2. Lisa Tegtow 0:23,01
w AK 96/97 1. Tessa Kühn 0:24,34
10. Marta Bergmann 0:25,96
16. Charlot Ernst 0:26,52
21. Marie – K. Jakobasch 0:27,00
27. Juliane Weise 0:28,13
28. Frederike Dalichow 0:28,59
m AK 96/97 10. David Stadler 0:26,59
17. Henrik Beer 0:27,38
19. Jan Bollmann 0:28,15
800m FS w AK 92/93 4. Nicole Becker 8:35,56
w AK 94/95 3. Chantal Maak 8:51,40
w AK 96/97 2. Skadi Schüler 9:55,12
m AK 92/93 4. Phillip Schröder 7:41,55
100m FS w AK Jun 9. Jenny Linde 0:52,38
11. Julia Weller 0:55,96
w AK 92/93 5. Nicole Becker 0:51,52
w AK 94/95 1. Lisa Tegtow 0:50,30
2. Luise Fischer 0:50,52
8. Chantal Maak 0:54,05
w AK 96/97 9. Skadi Schüler 0:57,73
11. Luisa Wagner 0:58,27
12. Tessa Kühn 0:58,70
14. Marta Bergmann 0:59,74
20. Marie – K. Jakobasch 1:01,88
22. Charlot Ernst 1:02,47
m AK 96/97 17. David Stadler 1:02,48
20. Niklas Weller 1:03,36
22. Jan Bollmann 1:04,33
23. Henrik Beer 1:04,83
100m FS w AK 92/93 4. Nicole Becker 0:52,09
w AK 94/95 3. Luise Fischer 0:51,53
5. Lisa Tegtow 0:52,46
9. Chantal Maak 0:54,01
w AK 96/97 5. Tessa Kühn 1:00,06
400m FS w AK 92/93 4. Nicole Becker 4:05,98
w AK 94/95 2. Lisa Tegtow 4:08,06
5. Chantal Maak 4:16,47
w AK 96/97 8. Skadi Schüler 4:44,68
13. Charlot Ernst 5:00,65
m AK 92/93 5. Phillip Schröder 3:39,65
m AK 94/95 4. Michael Größler 4:07,37

Kategorie: Flossenschwimmen | Kommentare deaktiviert für Lisa Tegtow und Luise Fischer gewinnen jeweils 6 Mal Edelmetall bei den deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaften im Finswimming