Tauchclub Harz e.V.

18. Rostocker Kinderpokal

Mittwoch 16. Mai 2012 von (rn)

18. Rostocker Kinderpokal vom 24. bis 25. März 2012
Strahlender Sonnenschein empfing die Flossenschwimmer des TC Harz am vergangenen Wochenende in Rostock zum 18. Kinderpokal der Jahrgänge 97 und Jünger. Leider aber hielt das schöne Wetter an der Küste nicht an und so erlebten wir am Samstag die Ostsee in dichtem Grau. Gott sei Dank ließen sich die Harzer Flossis nicht vom Wetter beirren und erschwammen sich zahlreiche Topplatzierungen. Für Siege sorgten in diesem Jahr nur die Jungen der Mannschaft. Mit je einem Sieg verließen Dominique Mäter (100m FS), Noah Dalichow (100m FS), Lucas Liebegut (400m ST), Malte Schüler (50m FS) und Christian Lippold (25m ST)die Neptunschwimmhalle in Rostock. Zudem erreichten alle genannten weitere 2. und 3. Plätze in ihren Altersgruppen. Lucas lieferte sich darüber hinaus in allen Wettkämpfen einen beachtlichen Zweikampf mit dem Rostocker Henning Bosecke. Über die 50m FS waren die 19,69 s eine klare Kampfansage in Richtung deutsche Jugendmeisterschaften im Mai in Erfurt. Der noch mit Trainingsrückstand startende Loris Bartsch überzeugte ebenfalls mit einem 3. Platz über 50m AP und nutzte die ungeliebte 400m FS Strecke, um sein Stehvermögen auf den kürzeren Distanzen zu verbessern. Die Jungenstaffel in der Besetzung Lippold, Schüler, Mäter, Erdmann sorgte dann sogar noch für einen Doppelerfolg der Harzer. Jan Oliver Erdmann als Startschwimmer gelang es sogar in der 4x50m FS Staffel erstmals unter 30 s zu schwimmen.
Bei den Mädchen gehörte wieder einmal Jacqueline Schröder zu den Besten Ihrer Altersgruppe, auch wenn es nicht immer für einen Platz unter den besten 3 reichte. Die 4.28,20 min über 400m Streckentauchen und im Ergebnis Platz 3 sollen an dieser Stelle besonders hervorgehoben werden. Sehr zur Freude der Trainer steigerten sich vor allem Joanna Schiller und Annette Wehrmann von Wettkampf zu Wettkampf. Das harte Training der beiden zeigte hier einen ersten Erfolg. Zur Belohnung konnten beide mit 2. und 3. Plätzen die Heimreise antreten. Ein weiteres großes Lob bekam Frederike Dalichow für ihre Leistungen über die 400m ST und die 100m ST die sie erstmals im Wettkampf schwamm. Mit 55,37s erreichte Sie sogar auf Anhieb eine von 2 geforderten Kaderpflichtzeiten für die nächste Wettkampfsaison. Die beiden im JG 99 startenden Mädchen Celina Rosenberg und Henriette Dalichow konnten sich je über einen 3. Platz und weitere Platzierungen unter den besten 6 freuen. Celina erzielte in allen Wettkämpfen neue persönliche Bestleistungen und schaffte es als Startschwimmern der 4x100m FS Staffel erstmals mit 57,78s die magische Grenze von 1 Minute zu unterbieten.
Das große Wettkampfprogramm von Lucas, Henriette, Jacqueline und Frederike, die alle 7 möglichen Einzelstarts absolvierten, erforderte von allen gerade beim letzten Wettkampf den 400m FS, einen großen kämpferischen Einsatz. Besonders der Kampfgeist von Henriette, die fast 2 Wochen Trainingsrückstand hatte und noch nicht wieder im Besitz ihrer vollen Kräfte war, soll an dieser Stelle hervorgehoben werden.
Der am Ende sehr gute 3. Platz in der Mannschaftswertung, der aufgrund zahlreicher Mannschaftsausfälle so nicht eingeplant war, stellte den Höhepunkt dieses erfolgreichen Wochenendes dar. Wir hatten die grauen Wolken über Rostock besiegt und traten bei strahlendem Sonnenschein die Heimreise an.

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 16. Mai 2012 um 16:55 und abgelegt unter Flossenschwimmen, Presse. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.